TriÖ (A) 

Musik, die beseelt und atmen lässt – 
 virtuose Eleganz im Fluss der Zeit. 

 Joschi Öttl trompete
Gernot Haslauer kontrabass
Robert Kainar schlagzeug

Die drei Bandmitglieder kennen sich aus den unterschiedlichsten Bands und Ensembles.

 Meist handelt es sich dabei um Besetzungen vom Quintett bis zum orchestralen Ensemble mit bis zu 12 Musiker*innen.

Geradezu naheliegend daher, einem lang gehegten Wunsch gerecht zu werden und das Format eines Trios ohne Harmonieinstrument umzusetzen; gleichbedeutend steht diese Besetzung für die drei Salzburger mit dem größtmöglichen Freiraum für Improvisation und entsprechender Entfaltungsmöglichkeit.

Im aktuellen Programm „All Right“ zaubert das Trio ein „Best of Originals“, gespickt mit ein paar wenigen Adaptionen seiner Lieblingsstandards aus der Musikschatzkiste.
Blindes Verständnis im Zusammenspiel, Überraschungsmomente und Spielwitz sind nur ein paar der Gründe, die Auftritte des Öttl Trios zu einem kurzweiligen, unvergesslichen Konzerterlebnis machen.

 

Joschi Öttl besticht durch seinen Trompetensound, seinem lyrischen Spiel und seinen unverwechselbaren Kompositionen. 

Er ist u.a. Teil des Mobile Music Clubs, der Kapelle So&So und der Lungau Big Band. 
 Als gefragter Pädagoge räumen seine SchülerInnen alles, was es so an Förder- und Anerkennungspreisen im Nachwuchsbereich gibt, ab.
 

Gernot Haslauer ist Multiinstrumentalist. Neben seinem Hauptinstrument, dem Kontrabass, spielt er den E-Bass und bleibt auch mit der Posaune an den Lippen, seinen Wurzeln als Blechbläser treu. Neben der Arbeit mit Ensembles wie Mobil Music Club, Trio Grande oder der Lungau Big Band, etc. wirkte Gernot Haslauer in den letzten Jahren bühnenmusikalisch in mehreren Theaterproduktionen des theater ecce mit, zeichnet laufend als musikalischer Leiter für Produktionen des Schauspielhauses Salzburg verantwortlich und ist als Mitglied des ensemble 021 seit elf Jahren in der  Jedermann Produktion der Salzburger Festspiele zu hören und zu sehen.

 

Robert Kainar ist bunt aufgestellter Perkussionist, Schlagzeuger und Komponist. Aktuell nutzen seine Klangvielfalt das US-Saxophon-Quartett The Tiptons, die mobile „Straßenmusik“ MMC, das Mulo Francel Quartet. Robert Kainar ist zudem Gründer und Initiator des Ensemble 013 (Neu: Ensemble 021) der Salzburger Festspiele.
Seine Spielfreude ist mittlerweile auf knapp 60 Tonträgern zu hören. 2020 wurde Robert Kainar mit dem großen Kunstpreis des Landes Salzburg ausgezeichnet.

 

Kontakt: [email protected], what´s app: ++43/677/632 14 394

youtube link